Klimaschutzfonds

Erläuterung zu unseren Anträgen zum Haushaltsentwurf 2021 Heute: Eröffnung eines „Klimaschutzfonds“ mit einer Einlage von 350.000,– Euro für 2021 Wir beantragen einen Klimaschutzfonds , da hiervon unsere Bürgerinnen & Bürger und das Klima direkt und sofort profitieren. Indem wir z. B. neu zu installierende PV-Anlagen, Solarthermie oder die Beratung und Umrüstung bereits bestehender PV-Anlagen zur Eigennutzung fördern, haben unsere Bürgerinnen und Bürger dauerhaft mehr Geld in ihren Taschen und wir nutzen klimaschonend regenerative Energien. Auch die Förderung von Regenwasserzisternen bzw. Zisternen für Brauchwasser dient zur Schonung unserer wichtigen Trinkwasser-Ressourcen und die Bürgerinnen und Bürger habe eine deutliche Reduzierung bei den Wasserkosten. Zisternen und PV-Anlagen sind auch eine interessante Option für Vereine, die so ihre Plätze teilweise umweltschonend wässern und mit der Stromerzeugung die Vereinskasse dauerhaft füllen können. E-Ladestationen und die Planung neuer Radwege runden unser Angebot an die Bürgerinnen und Bürger ab. Parallel hierzu haben wir beantragt, eine Arbeitsgruppe für die Erstellung eines ganzheitlichen Konzepts für den Klimaschutzfonds der Stadt Immenhausen zu gründen. In dieser Arbeitsgruppe sollen u.a. Mandatsträger sowie fachkundige Bürger/innen und das Quartiersmanagement berufen werden. So möchten wir gemeinsam mit ihnen ein sinnvolles, bürgernahes Förderkonzept erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.